Die Entwicklung der Lincoln Siedlung

Die Entwicklung der Lincoln Siedlung wird mehrere Jahre in Anspruch nehmen, aber stets in enger Abstimmung mit der Stadt Darmstadt erfolgen. Für die Entwicklung wird ganz wesentlich die BVD New Living GmbH & Co. KG, eine 100-prozentige Tochter der bauverein AG, verantwortlich zeichnen.

Ziel ist es, auf halber Strecke zwischen Bessungen und Eberstadt ein modernes Quartier entstehen zu lassen, das Wohnraum für 3.000 Menschen bietet. Ein neues Mobilitätskonzept soll dazu beitragen, den Verkehr innerhalb der Siedlung stark zu reduzieren. So ist beispielsweise angedacht, die Siedlung über eine neue Haltestelle auf Höhe der Bessunger Kiesgrube an den ÖPNV anzubinden und mehrere Car-Sharing-Hubs zu errichten.

Neben Mietwohnungen sollen auf dem 244.000 qm großen Gelände auch Eigentumsprojekte entstehen. Mit der Planung wurde zwar gerade erst begonnen, fest steht aber: 15 % des Wohnraums ist für Sozialwohnungen vorgesehen, 30% sollen für sogenannte „besondere Wohnformen“ genutzt werden. Hierunter fallen beispielsweise auch seniorengerechte Wohnungen, genossenschaftliches oder Mehrgenerationenwohnen.

Luftbild